my-shiatsu.ch  Excellence in Mindfullness

Praxis Seegarten | Seegartenstrasse 2 | 8008 Zürich    |    ISFOM / ZTP | Weinbergstrasse 137 | 8006 Zürich    |    +41 78 846 11 84    |    info@my-shiatsu.ch

©2018my-shiatsu.ch | Datenschutzerklärung

Schmerztherapie mit Kiyindo-Shiatsu®

In der Schmerz-Therapie ist Shiatsu nicht mehr wegzudenken. Ob akute oder bereits lange anhaltende chronische Schmerzen, die Behandlung mit Shiatsu reduziert den Schmerz massgeblich und kann ihn im Idealfall ganz nehmen. Die spezielle Shiatsu-Technik für die Schmerztherapie wird Kiyindo-Shiatsu genannt. Neben dem eigentlichen Schmerz steht dessen Ursache und die Geschichte des Patienten im Mittelpunkt der Behandlung.

Für die Behandlung wichtig ist neben dem eigentlichen Schmerz auch die Ursache des Schmerzes und die Geschichte des Patienten. Es wird also nicht gegen Symptome gekämpft, sondern das Problem wird bei den Wurzeln gepackt. Kiyindo-Shiatsu® heisst Unmittelbarkeit, das heisst, der Patient spürt die Wirkung sofort. Die Veränderung wird auch körperlich sichtbar: Die Schmerzen sind weg und Ihr Körper ist wieder beweglich und Sie haben eine bessere Körperhaltung.

Welche Schmerzen können mit Shiatsu behandelt werden?

Kiyindo-Shiatsu® wirkt bei alle Arten von Schmerzen. Schmerzen am Rücken, den Gelenken, den Bändern und Sehnen, Kopfschmerzen, Schmerzen die von Narben aus gehen und auch Schmerzen durch Schädigungen wie Bandscheibenvorfälle, Arthrose oder Fehlstellungen. Auch Phantomschmerzen oder Schmerzen nach Operationen werden erheblich reduziert oder gar ganz genommen. Die Wirkung ist unmittelbar nach der Behandlung spür- und sichtbar. Die Schmerzen sind reduziert, die Beweglichkeit und Körperhaltung verbessert.

Kiyindo-Shiatsu eignet sich also bei:

  • Chronischen und akuten Schmerzen

  • Kopfschmerzen, Migräne und Schleudertrauma

  • Nach Operationen

  • Problemen mit Rücken, Gelenken, Bändern und Sehnen

  • Arthrose und Rheuma

  • Fehlstellungen und Überlastung

  • Durch Chemotherapie hervorgerufene Schmerzen

  • Sportverletzungen und Beschwerden

Wie funktioniert die Schmerztherapie mit Shiatsu?

Wie bei der herkömmlichen Shiatsu-Therapie geht eine Befundaufnahme durch ein persönliches Gespräch voraus. Die Schmerztherapie mit Shiatsu funktioniert nach den Regeln des Energieausgleichs. Das heisst, mit Shiatsu werden die körpereigenen Energien mobilisiert. Beim Kiyindo-Shiatsu® arbeiten wir über Trianguläre Beziehungen. Das heisst, basierend auf den Symptomen werden die betroffenen Akupunkturpunkte und Meridiane behandelt.

Die Behandlung findet in bequemer Kleidung und ruhiger Atmosphäre statt. Kiyindo-Shiatsu® findet oft im Liegen statt, manchmal aber arbeitet der Patient auch aktiv mit. Um den langfristigen Erfolg der Therapie zu gewährleisten und diesen zu stabilisieren, bekommt der Patient Übungen und Anregungen für zu Hause. Zu Beginn der Therapie wirkt die Kiyindo-Schmerzbehändlung für zwei bis drei Tage. Die Abstände werden immer grösser, je näher man an die Ursache des Schmerzes und in die Tiefe gelangt.

Wie funktioniert die Schmerztherapie für Sportler/innen?

Als Shiatsu-Therapeutin engagiere ich mich im Bereich der Behandlung bei Übertraining, Schmerzzuständen und Überbelastung von Breiten- und Spitzensportlern. Dabei geht es insbesondere darum, den Körper des Sportlers komplett zur Ruhe zu bringen und die Muskeln nachhaltig zu entspannen. Je nach Schweregrad der Symptomatik werden weitere Therapieformen zur Behandlung eingesetzt.